Samstag, 8. Januar 2011

Heidi Zacher siegt beim Ski Cross-Weltcup in Oberndorf/St. Johann

Foto: Rapp
Der Ski Cross-Weltcup in Oberndorf/St. Johann scheint ein wirklich gutes Pflaster für die deutschen Ski Crosser zu sein: Nach dem Sieg im letzten Jahr durch Simon Stickl (SC Bad Wiessee) bei den Herren, dem ersten deutschen Weltcup-Sieg im Ski Cross überhaupt, gelang gestern beim spektakulären Nightrace am Penzinghang Heidi Zacher (SC Lenggries) das Kunststück bei den Damen. Und das in nahezu gleicher Manier wie Stickl im letzten Jahr: Sie überzeugte in all ihren Heats und fuhr sich souverän ins Finale der besten vier. Auch dort ließ sie ihren Gegnerinnen keine Chance, setzte sich gleich nach dem Start in der ersten Kurve an die Spitze des Feldes und fuhr ihren ersten Weltcupsieg ungefährdet ins Ziel. Die 22jährige Deutsche durfte somit im Ziel bei der Siegerehrung auch ins gelbe Trikot der derzeit Weltcup-Gesamtführenden schlüpfen. Das hervorragende Gesamtergebnis des deutschen Ski Cross-Damenteams wurde durch einen dritten Platz durch Anna Wörner (SC Partenkirchen) komplettiert. Zweite wurde die Norwegerin Hedda Berntsen.

Eckert (oben rechts), Foto Rapp
Bei den Herren siegte vor den rund 5000 begeisterten Zuschauern John Teller (USA) vor Nick Zoricic (CAN) und Thomas Zangerl (AUT). Und auch hier gab es mit zwei Top-Ten-Plätzen  zufriedene Gesichter im deutschen Team: Simon Stickl wurde Siebter, der junge Daniel Bohnacker (20, SC Gerhausen) mit seinem bisher besten Weltcup-Ergebnis Achter. Die Platzierungen der anderen Deutschen, die sich für das Finale der besten 32 qualifiziert haben: Paul Eckert (WSV Samerberg) kam trotz heißem Kampf in seinem Achtelfinalheat als Dritter nicht weiter und wurde 26. Florian Eigler (SC Pfronten) wurde 27. und Thomas Fischer (SC Ruhpolding) 30. Alle Ergebnisse und mehr Infos zum Rennen in St. Johann/Oberndorf gibt es unter www.skicross.cc.

Der Ski Cross-Weltcup zieht jetzt weiter zu zwei Rennen in Frankreich (12./13. Januar 2011: L’Alpe d’Huez; 16. Januar 2011: Les Contamines), bevor am 29. Januar in Grasgehren/Obermaiselstein im Allgäu die deutsche Weltcup-Premiere auf dem Programm steht. Infos dazu unter www.skicrossweltcup.de. Petra Rapp